PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund rettet Steine vor ertrinken



sandinchen
04.05.2003, 19:52
Hallo ihr Lieben,
ich habe folgendes Verhalten ja nun schon bei sehr vielen Hunden erlebt, aber ich bin noch nicht hinter den Sinn gekommen. Und mein Vierbeiner erzeugt bei mir jedesmal Lachkrämpfe, wenn er es tut.

Er taucht Steine aus Gewässern. Versucht sie mit den Vorderpfoten herauszuschieben. Wenn sie nicht zu groß sind, nimmt er sie mit dem Maul herraus, dann blubbert er immer ganz lustig durch die Nase. Ebenso macht er es mit Steinen, die im Dreck liegen. Er untergräbt sie, schiebt sie mit den Vorderbeinen zwischen den Hinterbeinen durch in alle Himmelsrichtungen. Und der Grund warum ich dabei so lachen muss? Er heult dabei ganz laut und herzzerreißend.

Hat jemand eine Ahnung, was es damit auf sich hat?

Liebe Grüße
Sandra und Dax

Labbi
05.05.2003, 07:21
Hallo Sandra und Dax,
mein Labbi rettet auch Steine und auch mal meine Hand.
Habe im Garten einen riesigen Übertopf mit Wasser und wenn es wärmer wird,kommt seine große Muschel wieder raus.Ich denke bei einem Labbi ist es ja normal.

Welche Rasse ist Dein Dax ?

Diesen Sommer werde ich mal mit ihn schwimmen gehen,bislang war er immer nur alleine im See.Bin mal gespannt ob er sein Frauchen auch rettet oder lieber nachhilft damit sie nicht wieder auftaucht. (grins)

Jedenfalls habe ich auch immer meinen Spass dabei wenn er planscht.Beim Labbi kommt die Wasserliebe daher ,das sie früher den Fischern geholfen haben,über Bord gegangende Gegenstände wieder raus geholt haben usw.

Weiterhin viel Spass

Liebe Grüße Karin

sandinchen
05.05.2003, 15:18
Hi Karin,
leider weiß niemand, wer die Eltern sind. Optisch und vom Temperament her tippen wir auf Schäfer-Husky-Mix. Da er aber total kurzes Fell hat und kaum Unterwolle, muss wohl noch was anderes dabeigemischt haben. Heult deiner auch immer so beim Steine fischen? Das ist wirklich zum Schreien.

Labbi
05.05.2003, 15:50
Hallo Sandra,
nein,er heult nicht dabei.Sehr gerne sucht er auch Steine und versenkt sie selber ,um sie danach heldenhaft zu retten.Versucht er auch mit seinen Quietschis nur gegen die nicht unter.

Liebe Grüße Karin

Ilona
05.05.2003, 15:56
Hallo liebe Sandra,

was Du da von Deinem Dax und den Steinen berichtest, macht mein Benji mit Sand: er stellt sich bis maximal Bauchhöhe ins Wasser und gräbt dabei den Sand mit den Vorderpfoten durch die Hinterpfoten hindurch ans Ufer. Dabei jault und heult er, dass es einfach nur lustig aussieht. Auch ich muss immer lachen und alle, die ihm zusehen, auch. Er beschäftigt sich so stundenlang, wenn ich es nicht irgendwann mal abbreche.

Was er damit allerdings bezweckt und warum er so laut ist dabei, weiß ich auch nicht recht.

Lieben Gruß, Illi

sandinchen
05.05.2003, 16:59
Hallo Ilona,
ja, so unpraktisch ist dieser Tick gar nicht. Wir waren gestern an unserem Lieblingsbach und lagen gemütlich in der Sonne. Und unsere Wasserratte hatte die ganze Zeit genug zu tun - das ganze Bachbett bestand ja aus Steinen. Da langweilt er sich weingstens nicht, wenn wir uns mal die Sonne auf den Pelz brennen lassen :)