PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Minni-Lizzy markiert wie ein Rüde



irene
03.05.2003, 17:34
...an Bäume, Laternen, Grasbüschel und auf jede Stelle, auf die auch Janno markiert, soferne sie ihn dabei beobachtet. Sie hebt das Bein ebenso hoch wie er (im Verhältnis betrachtet natürlich :D ), muss ich mir irgendwelche Sorgen machen??
Sie ist nicht kastriert,aber auch nicht läufig, hab mal gelesen läufige Hündinnen markieren verstärkt.

Ansonsten präsentiert sie sich nach einer Woche als superbraver Hund, was sicher auch mit ihren extremen Verlassensängsten zu tun hat. Sie läuft vom ersten Tage an ohne Leine, da sie mir sowieso nicht von der Seite weicht, befolgt praktisch alle Befehle auf´s Wort, auch solche die sie eigentlich garnicht kennen kann, sollte man meinen, läßt mir immer den Vortritt, egal ob Türe oder Treppe, bellt niemanden an, versucht nicht Janno unterzubuttern ( man weiß ja von den Zwergen, dass sie ihre Größe nicht wahr haben wollen und sich mit den größten Hunden anlegen). Das kann doch nicht so bleiben, oder? Sie ist mein vierter TH-Hund, sowas hab ich noch nicht erlebt!

Grüße

Irene

sandinchen
03.05.2003, 23:33
Hallo Irene,
man sagt ja, dass dominante Hündinnen sehr gerne nach "Männerart" markieren. Aber ich würde mir deswegen keine großen Sorgen machen. Viel hündinnen machen das so. Ich würde es nicht als problematisch betrachten. Weiß nicht, wie sehen das die andern?

LG
Sandra

billymoppel
04.05.2003, 00:31
hallo irene,
meine kleine macht auch immer exakt dahin, wo der große markiert hat. natürlich nicht jedesmal, aber so bei jedem zweiten-dritten mal. wenn möglich (also wenn bißchen was zum abstützen da ist) hebt sie auch ihr beinchen. und sie ist definitiv die untergeordnete und auch nicht dominant. also kein grund sich sorgen zu machen. ich schätze es als so eine art "zugehörigkeits-pinkeln" ein. sie macht auch nicht direkt auf seine markierung, sondern daneben.
das ganze ist nur ein bisschen problematisch, wenn ich mal allein mit ihr bin. dann vergißt sie das pullern und läuft erst vor dem haus aus.
und was deine andere frage angeht: natürlich wird sie ihre macken haben, sie gibt sich nur halt momentan extreme mühe. bei ihrer vorgeschichte dürfte sie darin ein wenig übung haben. natürlich will sie unbedingt bei euch bleiben, so schön hatte sie es wahrscheinlich noch nie.
war bei meiner kleinen auch so, es hat mich eigentlich eher traurig gemacht, dass sie sich so prostituiert hat. aber keine angst, auch deine wird mit steigendem selbstbewußsein und eines tages mit dem festen vertrauen für immer bleiben zu dürfen, schon noch ein "normaler" hund mit leichten fehlern.:D

Maggie_HH
04.05.2003, 16:45
ich schätze es als so eine art "zugehörigkeits-pinkeln" ein
Damit hast du wahrscheinlich nicht ganz Unrecht! Auf einem Seminar habe ich mal gehört, dass das bei den Wölfen das Alphapäärchen macht um zu zeigen "wir gehören zusammen"!
Warum sollte es dann bei unseren Hunden nicht das gleiche bedeuten???

Juliane