PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jetzt haben wir den Fahrradhundekorb



Daggi
01.05.2003, 18:11
Grüß Euch alle!
Nun haben wir ja unseren Hundefahrradkorb seit kurzem und üben schon feste, damit unsere Süße nach dem vielen Rennen auch das Transportieren gut und nicht als Strafe ansieht
Wir haben langsam angefahren: Sie reingesetzt und mit Leckerlis gefüttert, das fand sie spitze! :p . Das Fahrrad wurde von meinem Mann geschoben, ich vergab die Guttis. Das haben wir immer länger rausgezogen, immer längere Strecken. Sie wollte natürlich nicht unbedingt im Korb bleiben, weil sie sitzen natürlich blöd :p und laufen viel besser findet. Aber es ging und sie hatte auch keinerlei Angst (nur nervig war sie).
Nun haben wir heute das erste Mal den Hundekorb (http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundebett/hundekorb) benutzt, während wir gefahren sind. Mann Hund hinten drauf, ich hinterher oder neben ihr. Es ist ja ein Korb mit Draht"deckel" oben drauf, damit sie auch drin bleibt, während der Fahrt. Es ging die ersten 50 m sehr gut, dann wurde sie unruhig (drehte sich mal links, mal rechts), es sah nicht so aus, als ob sie die Landschaft "erkunden" wollte, eher war es so, dass sie raus wollte. Sie quietschte (kennen wir, wenn sie was blöde findet und was will) etc. und wir hielten an. Nachdem sie etwas ruhiger war (wir bestärken ja nicht das Nerven) bekam sie wieder ein Leckerli und dann ging es kurz weiter. Nachdem es dann aber so war, dass sie wirklich raus wollte (Pfote durch das Gitter, Schnauze auch), hielten wir gleich wieder (nachdem sie ruhig war) und ließen sie raus um vor uns her düsen. Das fand sie natürlich wieder spitzenmäßig.
Glaubt ihr, dass es einfach noch eine Frage der Zeit ist, bis sie kapiert, dass sie halt nicht immer nebenher laufen kann, sondern auch mal Ruhezeiten braucht. Bzw. dass sie halt kapiert: Korb heißt Sendepause?
Wie lange lasst Ihr Eure Hunde denn in etwa am Stück laufen? Wir schauen ab und zu schon nach ihrem Kreislauf, doch wenn der gut ist, ist es ja - meiner Meinung nach - auch wichtig, dass sie ja nicht gerade stundenlang auf dem Asphalt läuft. Wir werden unsere Radtouren im Urlaub und überhaupt eh so legen, dass sie auch mal auf ne Wiese kann, schnuffeln, lösen, toben, ausruhen, aber ich denke, dass die meisten Radwege halt nicht gerade Feldwege sind. Also was meint Ihr 1. zum weiter Angewöhnen des Korbes (Tipps und Tricks) und 2. zur Länge einer Radtour. Ich freue mich auf Eure Antworten!
Noch 'nen schönen Feiertag und viele Grüße Daggi

Cockerfreundin
02.05.2003, 13:42
Hallo, Daggi!

Cocker sind grundsätzlich keine Ausdauer-Laufhunde, sondern Stöber- und Schnüffelhunde, weshalb das am rad laufen auf ein Minimum begrenzt bleiben sollte.

Ich würde also sagen: übt weiter mit Eurer Süßen das im Körbchen sitzen. Klaro, ist sie lieber draußen ... aber Gewöhnung ist ALLES!! Ist vielleicht am Anfang auch einfach ungewohnt so hoch oben.

Basti ist den Fahrradkorb (anfangs) und jetzt Anhänger ja vom 2. welpentag an gewohnt ... trotzdem ist es auch für ihn schöner, wenn er sich in seinem Anhänger ab und an mal gefahrlos hinstellen kann als 15 Minuten (länger brauchen wir i.d.R. nicht) still zu sitzen. Aber das wird schon ...

Der Nachteil in den kleinen Gepäckkörben ist halt, dass Wuff sich nicht einmal um sich selber drehen kann.

LG von
Annette + Basti :-))

Daggi
02.05.2003, 14:31
Hallo Annette, ja da wird uns wohl nichts übrig bleiben, als weiter geduldig zu üben. Wir wissen, dass Cockis ja nicht Turbo"rennmaschinen" sind, auch wenn sie es immer zu glauben meinen ...... :p Genau deshalb haben wir ja auch diesen Korb gekauft. Allerdings kann sie sich schon umdrehen (wenn auch nicht ganz so einfach), er wurde groß genug gewählt, und so bringt sie meinen Mann doch ab und zu zum umfreiwilligen "Schunkeln" wenn sie meint, sie müsse auf beiden Seiten gleichzeitig rausgucken. Hi, hi. Und wenn wir mit dem Rad und Leine unterwegs sind, fahren wir sowieso immer so, dass sie lediglich traben muss und nie galoppieren. Sie soll ja auch Spaß daran haben und keine Schäden davon tragen. Wenn sie dann aber losgelassen, hält sie nix mehr, dann wird erst mal ausgiebig gerannt, gestöbert/geschnuffelt und ab und an mal wieder geschaut, ob wir denn auch endlich kommen.:D
Tschüßi