PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundeerziehung



Carlos
01.05.2003, 15:06
Wir erhalten demnächst einen Rüden, 1,5 J., aus einem TH.
Ich habe zunächst Urlaub und somit viel Zeit für unser neues Familienmitglied.
Nun muß ich aber für einen Tag einige Stunden dienstliche Dinge erledigen. Meine Ehefrau ist aber zu Hause. Die Versorgung ist natürlich sichergestellt.

Meine Frage: Kann in der ersten Zeit der Eingewöhnungsphase ein Familienmitglied das Haus verlassen ?
Für eine Info wären wir sehr dankbar.

gini_aiko
01.05.2003, 15:15
hallo carlos,

klar kannst du mal für mehrere stunden weggehen ... so lernt dein hund ja langsam, dass auch nur mal deine frau da bist ... das gänzliche alleine lassen, muss natürlich langsam aufgebaut werden.

auf alle fälle herzlichen glückwunsch zum neuen familienmitglied - erzähl uns doch ertwas von deinem neuen familienmitglied!

grüßle claudi mit aiko

Hovi
01.05.2003, 23:04
Hallo Carlos,

klar geht das... wie sollte sich ein Single sonst jemals einen Hund halten können ;) ?

Natürlich soll ein Welpe nicht stundenlang alleine bleiben. Aber ab und zu mal kurzfristig von seiner Bezugsperson getrennt zu sein, schadet ihm nicht. Im Gegenteil, ich denke, es ist ganz gut, wenn der Welpe merkt, dass das Rudel nicht nur aus Dir alleine besteht. Wenn Du monatelang ausschließlich für ihn da bist, könnte es passieren, dass er mit niemandem sonst Gassi gehen oder sonst irgendetwas unternehmen möchte. So eine totale Fixierung ist für beide Parteien Stress: für Dich und für den Hund.

Daher würde ich an Deiner Stelle schon frühzeitig üben, dass der Welpe auch bei anderen Familienmitgliedern bleibt... und wenn er sich eingewöhnt hat, sollte er auch lernen, mal ein, zwei Stunden ganz allein zu bleiben.

Liebe Grüße
Claudia

gini_aiko
01.05.2003, 23:17
claudia ich glaub der hund ist schon 1.5 jahre

Hovi
02.05.2003, 14:33
Huch,

stimmt, das hab ich glatt überlesen:confused: ...

Liebe Grüße
Claudia