PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pferd auf Sand stellen?



LuckyStar
24.05.2002, 16:00
Hallo,
ich habe ein Pferd das eine Scimmelpilzallergie und eine Staub /Milben Allergie hat.
Auf Stroh darf er also nimmer stehn, das Problem ist ich wollte ihn auf Späne stellen aber das geht leider nicht da wir in den Boxen "Naturboden" haben (also Erde) da bekommt man die Späne nicht richtig raus und sie schimmeln auch.
Habe nun eine 20 cm hohe schicht sand rein getan,als einstreu.
Die Pferde äpfel werden jeden Tag raus gelesen, und er steht ja auch nur Nachts drin.
Meine Frage ist der Sand als EInstreu wirklich so schädlich??
Denn ich habe voll den Krach mit unserem Vorstand vom Reitverein bekommen. :(
Ich weiß das besonderst für sehr dünnhäutige Pferde Sand nicht gut sein "soll". Aber viele schlafen ja auch im Paddock auf dem Sand boden.....

Was soll ich nun tun?.Ich kann sonst nichts einstreuen.....

Gruß LuckyStar

eichhoernla
25.05.2002, 15:15
hallo!
Also, meine Freundin hat ebenfalls ein Pony mit Staub und Milbenallergie. Sie konnte nicht einmal Stroh als Einstreu nehmen.. Da hat Panja sofort angefangen zu husten, es war schrecklich. Schließlich hat sie ihre Stute in den Offenstall gestellt.
Wegen dem Sand in der Box...
Ich weiß auch nicht so genau. Ich könnte mir denken, dass es so ist, dass der Sand aussen vom Regen fester geworden ist. In der Box regnet es ja nicht, (sollte zumindest :D) und dann ist er ja "lose". Wenn sich dein Pferd dann hinlegt oder sich wälzen will, dann geht ja der sand ins deckhaar. Dann könnte es ja theoretisch ausfallen. ich bin mir aber nicht sicher.
An deiner Stelle würde ich dein Pferd in den Offenstall stellen. Das ist eh viel besser. ich hab meinen Haflingerwallach Asterix und meine Connemara Stute Little auch im Offenstall. Nur meinen Trakehner Rusty nicht, der bleibt in der Box. :p
Ja, ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. :)
Ciao eichhoernla