PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzenzuwachs



Irish
24.04.2003, 13:30
Hallo Katzenfreunde,
wir wollen unserer Katze (2 Jahre) nun einen Freund dazugesellen, damit sie tagsüber nicht mehr so lange allein ist.Ende April wird das Tierheim ja wieder voll sein mit Jungkätzchen.
Mein Problem ist nur:
1. ich habe Angst davor,wie Finchen reagiert, wenn wir ihr einen Artgenossen präsentieren.Wir haben sie von Kleinauf und sie hatte seitdem keinen Kontakt mit anderen Katzen.Was, wenn sie die neue gleich attackiert oder uns gegenüber aggressiv wird?
Ich weiß ja, daß das alles bis zu einem gewissen Grade normal ist, aber wann (wenn überhaupt) muss ich denn dazwischen gehen?
2. wie verhalte ich mich,wenn das neue Tier mit in die Wohnung bringe?Ich kann es doch nicht einfach vor Finchen absetzen und sagen "nun macht ma..."

Wir wollen doch nur das Beste für die Tiere!!
Habt ihr ein paar Tips für mich?

Aliantha
24.04.2003, 14:05
Hallo,

du bist hier im hundetalk gelandet und ich hab leider auch keine Katzen, kann dir also nicht helfen. Ich verlinke das Thema mal.

Gruss, Anja

astrid219
24.04.2003, 14:15
Hallo Irish.
Schau doch mal zu uns Katzen rüber. Da helfen wir dir gerne weiter.
Und herzlich Wilkommen.

ChristianeS
25.04.2003, 06:48
Hallo Irish,
ich finde es toll, dass Ihr Euch überlegt, eine 2. Katze hinzuzuholen und Du hast recht, es ist ein Risiko. Hast Du denn schon mal mitbekommen, wie Eure Katze auf andere Katzen reagiert (Besuch, oder bei Freigang)?
Meistens wird ein Katzenbaby recht gut akzeptiert. Oder aber Ihr sucht Euch eine etwa gleichaltrige Katze im Tierheim, die aber unbedingt sozial sein muß (das Tierheimpersonal danach löchern!).
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es tatsächlich am besten läuft, wenn die neue Katze "einfach" in die Wohnung gesetzt wird und man so tut, als wäre alles normal. Wobei es am besten wäre, wenn jemand anderes die Katze hereinbringt oder Ihr einen Moment wählt, wo Eure vorhandene gerade nicht an der Eingangstür sitzt, so dass sie nicht sieht, dass Ihr die Kleine mit reinbringt.
Es würde hier etwas lang werden, wenn ich alles aufschreiben würde, schau doch mal unter meiner Homepage unter http://people.freenet.de/catlife/THKatze.htm, dort habe ich jede Menge Tipps zusammengestellt. Wenn Du dann noch Fragen hast, dann melde Dich nochmal (am besten direkt im Katzentalk, dort finden Dich auch die anderen besser).
Viele liebe Grüße
Christiane mit Jenny, Maya, Milena und Einstein

ChristianeS
25.04.2003, 06:50
Hallo Irish,
sorry, der aufgeschriebene Link hatte das Komma mitgenommen...
http://people.freenet.de/catlife/THKatze.htm

Christiane mit Jenny, Maya, Milena und Einstein

Melhase
26.04.2003, 10:48
auch wenn du im falschen forum bist, versuch ich mal kurz dir meine geschichte zu schildern. als ich noch bei meiner mutter gewohnt hab hatten wir einen kater, irgendwann hat unsere tierärztin gefragt ob wir nicht vielleicht noch einen dazu nehmen wollen, weil sie welche von einer freundin bekommen hat, sie hatte die kätzchen aus östereich geretten wo sie von hasen gesäugt wurden, weil der bäuer das muttertier erschlagen hatte. da ich so lange genervt hatte bis meine mutter zugestimmt hatte, haben wir den kleinen dann zu uns genommen. damals war sammy 7 wochen alt. also noch viel zu jung. unser alter kater, 1,5 jahre war von dem kleinen sammy nicht wirklich begeistert. beim ersten antreffen hat er sofort versucht ihn zu töten. da hilft nur am genick packen und auseinander bringen. daraufhin haben wir sammy tagsüber in ein zimmer gesperrt und eine türe aus gitter gebaut. so konnten sich die beiden kater immer sehen aber sie kamen nicht zueinander. sammy war etwa 4 wochen in dem zimmer. orgendwann kam ich nach der schule heim und wollte zu sammy gehen. der war aber nicht mehr im zimmer. irgendwie hatte er es geschafft über das gitter zu klettern und durch nen kleinen spaltz durchzukrabbeln. ich ging natürlich auf die suche nach den beiden katern. und dann lagen die zwei umschlungen auf dem fensterbrett. anscheind hatten sie sich aneinander gewöhnt. um noch hinzuzufügen: wenn ich aus der schule kam durfte sammy natürlich raus, aber da konnte ich ja aufpassen dass die zwei nicht raufen.

als sammy dann 1 jahr alt war wollte meine mutter noch einen kater mit langen haaren haben. als wir den kleinen whesley vom züchter holten hatten wir mit dem ältesten keine problem. er hat ihn sogar immer beschützt falls sammy auf ihn los gehen wollte. nur sammy hatte so seine probleme mit whesley. er hat nichts mehr gefressen. und das ungefähr 4 wochen lang. hat von 5 kilo auf drei abgenommen. wir sind von tierarzt zu tierarzt gelaufen weil wir nicht wussten was los ist. nach 1200 mark tierarztkosten war meiner mum das zu doof und sie hat ihm einfach bachblüten gegeben. und siehe da, er hat wieder gefressen un es war friede freude eierkuchen.
nachdem wehsley aber ein mischling war wollte meine mum irgendwann noch ne vierte katze haben. nach 9 monaten wartezeit konnte sie dann unseren schwarzen teufel "carlo" vom züchter holen.
dort hieß es, er sei sehr schüchtern anderen katzen gegenüber, allgemein eben sehr feige. er würde sich nicht viel trauen, geht nicht auf den tisch, und auch nicht ins bett. er sollte eigentlich sehr brav sein und eben ziemlich scheu. zuerst hatten wir natrülich bedenken ob das gutgehen kann bei einem kleinen kater der sich nicht durchsetzen mag. trotzdem haben wir den "teufel" mitgenommen.

daheim haben wir dann den katzenkorb auf den boden gestellt. die andren drei haben daran gerochen und irgendwann wars nicht mehr interesant. dann haben wir den korb aufgemacht und carlo lief sofort raus aus den korb, kletterte auf den tisch und setzte sich dort richtig breit auf die fernsehzeitung :D
von dort oben hat er dann alles begutachtet. jedes mal wenn ein andrer kater am tisch vorbei ging, hat er ihnen mit der pfote eine aufn hintern gegeben. er wollte spielen. bei ihm hatten wir absolut keine problem mit den anderen. sie haben sich sofort vertragen und auch am gleichen abend lagen alle vier im bett zusammengekuschelt und haben dort geschlafen.



Also natürlich kommt es auch auf deine katze an wie verträglich sie ist. ob sie ein schmuser ist oder eher ein giftzahn. aber wenn du das kleine kätzchen holst würde ich es zuerst in nem katzenkorb lassen dass sie die beiden in ruhe beschnuffeln können. und wenn die luft rein ist lässt du den kleinen racker raus. anfangs würde ich die zwei aber nicht alleine lassen. sperr die kleine dann lieber in ein zimmer und bastle eventuell auch so ne gittertüre. is ja nicht so schwer. brauchst ja nur paar bretter und ein gitter vom baumarkt. aber sicher ist sicher.