PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fremde Leute anspringen



jack
22.04.2003, 11:00
Hi,
Jack hat ne neue Macke. Er springt und bellt fremde Leute an und knufft diese mit der Schnauze in den Arm. Aber ohne zu zwicken.

Ich hab beobachtet, dass dies immer nur vorkommt, wenn die Leute ihn beachten und nicht mit ihm reden. Das kann er anscheinend nicht leiden.

Angefangen hat das mit einem Pfarrer. Jack durfte das erste Mal auf dem Hof der Schwiegereltern frei laufen. (Die haben kein Hoftor) Der Pfarrer kam, und Jack wollte ihn begrüßen. Dieser hat ihn aber nicht beachtet. Jack natürlich hinterher und wollte an den Handflächen schnüffeln. Tut er immer. Da hat der Pfarrer die Hand weggezogen, ziemlich aggressiv, und dann nochmal mit der Hand nach Jack "geschlagen". Schwups ist Jack hochgesprungen, hat gebellt und ihn an den Arm geknufft.

Gut, in der Situation denke ich, ist der Pfarrer selbst Schuld gewesen.

Gestern hat Jack einfach eine Passantin angesprungen, angebellt und geknufft. Nur weil diese ihn nicht beachtet hat. Da ist mir ein Stück Leine aus der Hand geglitten, so dass er zu nah an sie ran konnte.

Wie gewöhne ich ihm das wieder ab?
Habt Ihr Ideen?

LG Sandra

buffymaus
22.04.2003, 13:32
Hallo Sandra,

ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber die Aussage:

Gut, in der Situation denke ich, ist der Pfarrer selbst Schuld gewesen

ist so nicht in Ordnung.

Man muß immer damit rechnen, das Leute Hunde nicht mögen(kann ich zwar nicht verstehen;) ). Das ist natürlich kein Grund nach einem Tier zu schlagen, aber Dein Hund darf so auch nicht reagieren.

Du hast doch bestimmt Leute im Bekanntenkreis, mit denen Du üben kannst.

Sie sollen Jack absolut ignorieren, erst wenn er nicht springt und zwackt, wird er begrüßt.

Die Leine solltest Du schon so in der Hand halten, das sie nicht abrutscht.
Wenn er das bei einem Kind macht, fällt dieses mit Sicherheit um und das ist wohl im Interesse von allen, das es soweit nicht kommt.
Also üben und draußen an der Leine kurz nehmen, zumindest wo Leute sind.

Liebe Grüße
Andrea

jack
22.04.2003, 14:25
Hallo Andrea,

klar darf Jack das nie tun. Jack macht das auch absolut nicht boshaft. Man kann eigentlich auch gar nicht sagen, wann er es macht. Es ist einfach nicht vorhersehbar.

Bei Bekannten macht er es schon gar nicht. Einfach nur, bei fremden Leuten, die ihn nicht beachten.

Die Leine ist gerutscht, weil ich nicht dachte, dass die Frau so nah an uns dran ist und mir aufgefallen ist, dass Jack sich um so mehr für Leute interessiert, desto kürzer und straffer die Leine ist. Normalerweise geh ich Bögen um diese Leute.

LG Sandra

buffymaus
22.04.2003, 14:34
Hallo Sandra,

war auch nicht als Vorwurf gemeint;)

Wie alt ist Jack eigentlich?

Liebe Grüße
Andrea

jack
22.04.2003, 14:48
Hi Andrea,

hab ich auch nicht als Vorwurf gelesen.

:)

Jack ist 11 Monate. Das mit der lockeren Leine war halt ein Versuch, weil sonst einen tier(hund)ischen Aufstand macht.

LG Sandra

Azala
22.04.2003, 15:26
Hallo!

Ja ja... das Fremde Leute anspringen kenn ich auch; läuft aber etwas anders ab (zumal Merlin nicht knufft...)
Mein Merlin freut sich immer sowas von tierisch, wenn ihn irgendjemand beachtet (mag das ein Blick oder ein Wort sein...) Na ja, jedenfall ists ihm egal ob er die Leute kennt oder nicht. Seit geraumer zeit springt er auch teilnahmslos Herumstehende an... Da unterhalten sich zwei am Wegesrand und unvorhersehbar muss sich der Kleine (obwohl an der Leine) mit Ziehen bemerkbar machen und sie anspringen...
Furchtbar ist das und auch noch unangenehm...

Liebe Grüße,
Merlin und Birgit

Bernerfreundin
22.04.2003, 16:01
Hallo,

da hatte ich gestern abend eine ganz peinliche Situation.
Hugo ( 13 Monate ) springt ab und zu uns oder ganz gute Freunde an ( Er darf es natürlich nicht). Gestern so gegen 23 Uhr haben wir auf dem letzten Spaziergang noch unseren Pflegehund mit Herrchen getroffen. Da die zwei Hunde sich 3 Tage nicht gesehen haben, hat sich Hugo riesig gefreut. Er ist zu Teddy gelaufen und die zwei haben sich mehrmals im Kreis gedreht. Dann wollte Hugo Teddys Besitzer begrüßen. Dieser stand aber in der Zwischenzeit bei mir. Hugo hatte wohl im dunkelen die Orientierung verloren und rennt einem fremden Mann hinterherum. Der bleibt vor Schreck stehen und da springt ihn mein Riese auch noch vor Freude an. Hugo und der Fremde sind beide erschrocken. Hugo kam dann ganz schnell wieder zurück. Der fremde Mann ist dann weg gerannt, so daß ihn nicht mehr erreicht habe um mich zu entschuldigen und den Sachverhalt aufzuklären.:mad: :mad:

Viele Grüße Edith und Hugo

buffymaus
22.04.2003, 16:08
Hallo,
Sorry, aber ich mußte nur lachen:D

Wenn ich mir das Gesicht von Deinem Wuff und dem armen Mann vorstelle.:D :D :D :D :D :D

Liebe Grüße
Andrea

jack
22.04.2003, 16:56
Hi,

das mit dem vor Freude anspringen hat Jack auch. Wenn er zum Beispiel unsere Nachbarn sieht und ich mit ihm hingehe, dann wird er gestreichelt und schwups vor lauter Freude springt er sie an. Sollte er zwar auch nicht tun, aber besser als bei Fremden, die dann einen Heidenschreck bekommen, wenn mein Monster losspringt.


LG Sandra