PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! Abends macht er Theater!



Tamajo
21.04.2003, 09:29
Hallo,

nun muß ich mich schon wieder mit einer Frage an Euch wenden.
Den ganzen Tag über gibt es mit Jack (12 Wochen) keine Probleme.Aber abends (ca.22 Uhr) dreht er völlig durch.
Unsere Beine werden für Beiß bzw. Kneifattacken benutzt.Er kratzt und beißt wie ein Wilder an der Couch herum, fängt an zu bellen und läßt sich kaum durch irgendetwas (Spiel oder Leckerchen) ablenken.Ein Pfui oder Nein akzeptiert er dann einfach nicht mehr. Ignorieren ist etwas schwierig, da die kleinen Zähnchen doch ziemlich schmerzen.:mad:
Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Und vor allem, wie wir uns verhalten sollen?
Dieses dauert ungefähr 1 Stunde, dann gibt er Ruhe.

Viele Grüße
Marion und der wilde "Jack"

buffymaus
21.04.2003, 10:17
Hallo Marion,

ich denke, ihr habt einen völlig normalen Welpen:-))))))))))))))))

Er hat warscheinlich den Tag/Nachtrhythmus noch nicht so ganz begriffen. "g"

Versuch doch einfach mal, wenn Du die Zeit gut abschätzen kannst, kurz vorher mit ihm raus zu gehen, oder von Dir aus das Tobespiel zu beginnen.

Dann kannst Du es auch beenden und der "wilde Jack" ist wieder ein wenig müder:-))))))))))

Denke mal, das er ja sowieso abends noch mal muß.

Liebe Grüße
Andrea

Cockerfreundin
21.04.2003, 13:09
Hallo, Marion!

Ganz normal, würde ich sagen ;-) Mit der kleinen Ausnahme, dass bei Euch die abendlichen drolligen fünf Minuten ne ganze Stunde sind ;-))

Am besten helfen:
* Ignorieren ....
* Einfach ne Pipirunde um den Block gehen
* gelegentlich auch 2 - 3 kurze Unterordnungsübungen (nicht zu viel, aber so gestaltet, dass Wuff wieder mal zeigen kann, was er doch schon alles tolles kann ....)

Viel Freude noch mit Eurem Welpen wünschen
Annette + Basti :-)

Tamajo
21.04.2003, 13:31
Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antworten.
Wenn das " normal " ist, bin ich ja beruhigt:)
Jack ist unser erster Hund, daher habe ich halt noch keine große Erfahrung mit solchen "kleinen " Problemen.:D
Es heißt ja immer, man soll den Welpen nicht überfordern und keine zu langen Spaziergänge und so machen.Daran halte ich mich auch , vielleicht ist er daher leider nicht richtig ausgelastet.
Werde also heute abend mal versuchen, die Tobezeit selber zu bestimmen.Schaun wir mal!:D

Liebe Grüße

Marion und Jack

Barkley
21.04.2003, 15:32
Hallo!
Denke auch dass Euer Hund völlig normal ist.Was denke ich ganz wichtig ist,dass er möglichst täglich Kontakt zu möglichst gleichaltrigen Welpen hat,damit er solche "Beissspiele"eben auch machen kann,aber gleichzeitig lernen kann,wo die Grenze ist.
Wenn du irgendwo Leute mit Welpen siehst - verabrede Dich mit ihnen,oder häng Zettel aus,dass Du Spielpartner für Deinen Hund suchst.Als mein Hund Welpe war,hab ich das auch gemacht,und er hat in der Wohnung nie etwas zerbisssen,war absolut ruhig und brav.Du wirst es bedeutend einfachen mit Deinem Welpen haben,und für Ihn ist es eine ganz wichtige Sache,die auch durch Spiel mit Dir odder mit erwachsenen Hunden nicht ersetzt werden kann.Viel Spass noch mit dem kleinen,geniess die Zeit,sie ist sooo schnell vorbei.
LG Antje