PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zwerghamsterbabys



himbi
12.04.2003, 23:02
Hallo Leute

ich bin auf der Suche nach jemandem der mir vielleicht helfen kann! Bin das erste Mal hier.
Meine Hamsterine hat drei süsse Babys die jetzt genau 19 Tage alt sind. Ich hab sie bisher noch nie berührt, damit es keine Probleme diesbezüglich gibt.
Sie sind seit dem 13. Tag des öfteren im Gehege unterwegs und werden seit ca. 4 Tagen nicht mehr eingesammelt von der Mamma. Ich habe den Eindruck dass sie schon selbstständig für Nahrung sorgen und seit gestern gehen sie auch an die Wasserflasche. Nun ist mir gestern aufgefallen, dass sich die Hamsterine komisch verhält, sie schläft den ganzen Tag nicht mehr bei den Babys und verjagt die Kleinen mit einem tätlichen Angriff und Fauchen sobald sie sich ihr nähern. Die Minihamster pfeiffen und stellen sich dann kurz tot und flüchten sobald die Mama von ihnen lässt. Sie schlafen jetzt gemeinsam in einem andern Nest und dürfen nicht mehr zurück in ihre ursprüngliche Kinderstube, da diese von der Mama besetzt ist. Eigentlich dachte ich dass die Kleinen mindestens 4 Wochen bei der Mama bleiben.
Nun meine Frage: Ist das normal? Warum verhält sich die Hamstermama so? Muss ich Angst haben, dass sie den Kleinen was tut? Dürfte oder sollte ich die Babys schon jetzt in ein anderes Gehege setzen? Können die Kleinen jetzt schon alleine überleben?
Viele Fragen auf die ich hoffe eine Antwort zu finden bei Euch!
Vielen Dank!

LG himbi

mellyonsurf
12.04.2003, 23:54
Hallöchen!

Selber habe ich mit Nachwuchs noch nicht die nötigen Erfahrungen gesammelt, aber viel darüber gelesen habe ich.

Grundsätzlich hast Du mit rund 4 Wochen schon recht (bei Roborowski sogar noch länger), aber es gibt da so spezielle Fälle: Aber anstatt das alles aufzuführen, ist hier ein link zu einer wirklich guten Hamster-Seite:

http://www.hamsterseiten.de/index.asp?titel=%20%28Zucht/Hamsternachwuchs%29&site=main03_4.asp&query=

Da steht erstmal allgemeines zum Thema Nachwuchs und nötigenfalls ist ziemlich weit unten ein weiterer Link (im Text) zum Thema "Handaufzucht".

Hoffe das kann Dir ein bischen helfen, und viel Glück für die Süßen

himbi
13.04.2003, 12:34
Hallo Melly

vielen Dank für deinen Tipp! Die Seite kenne ich bereits aber den Link hab ich gar nicht gesehen. Es steht wirklich viel hilfreiches drin!
Heute ist wieder etwas mehr Ruhe im Karton ( Gehege ;) ) und ich hoffe sehr, dass es so bleibt!

LG himbi :)

mellyonsurf
13.04.2003, 12:53
Hi Himbi!

Freut mich zu hören, ich hoffe das es so bleibt und drücke die Daumen für 2 weitere Wochen Ruhe im "Karton"!!!!!

Sonnige Grüße,

himbi
13.04.2003, 15:40
Hi Melly

Naja das mit der Ruhe im Karton ist wohl etwas verfrüht gewesen! Aber ich weiss jetzt warum sich die Hamstermami so verhalten hat. Sie hat heute Mittag 6 winzige Babys geworfen! Ich hab nun die andern Kleinen und den Vater aus dem Gehege genommen, hab ja schon eines bereit gehabt für den Nachwuchs. Ich hab den Vater nur schweren Herzens rausgenommen, er versteht sich mit der Mami ausgezeichnet und kümmerte sich letztes Mal rührend um die Frischlinge was er heute auch sogleich wieder tat, aber ich will verhindern, dass er die Hamsterine gleich wieder deckt, ist ja sonst ein Megastress. Dies muss beim letzten Mal am gleichen Tag wie der Wurf geschehen sein da sie am 19. Tag danach schon wieder Junge hat. :eek:
Jetzt bin ich natürlich sehr gespannt wie sie die neuen Babys entwickeln, sie sind halbsoklein wie die vorigen.

Wünsch dir noch einen sonnigen Sonntag

LG Himbi

Isa
13.04.2003, 18:55
wenn deine mami jetzt schon zwei mal hintereinander geworfen hat, solltest du eine weitere schwangerschaft vermeiden, da die jetzt ganz kleinen jungen sonst von der mutter getötet werden, damit sie den neuen wurf versorgen kann! viel freude mit deinen babys...

mellyonsurf
13.04.2003, 19:43
Liebe Himbi!

Da wünsche ich Dir gleich doppelt Glück! Einmal für die "früh getrennten" und einmal für den zweiten Nachwuchs!

Und wegen des Männchens: es ist zwar schade, aber vielleicht besser so, da Du sonst wohl DAUERNACHWUCHS hast und für soviele Hamsti-Bambies ist es schwer ein GUTES neues zu Hause zu finden.

Liebe Grüße