PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was kann ich meinem Senior-Zwergkaninchen noch füttern?



Urmeli
09.04.2003, 20:51
Hallo!
Meine Kleine Zwergkaninchen Oma (7 Jahre) ist in letzter Zeit immer etwas lustlos und müde . Ich denke sie wird langsam senil!!!Habt ihr vielleicht Tipps was ich ihr noch füttern kann um ihre vitalität zu fördern? Sie bekommt täglich Heu,Trockenfutter,Gemüse und etwas Obst. Außerdem hat sie täglich (außer im Winter und wenns zu kalt ist) draußen mit meiner anderen Dame Auslauf.Ich halte die Beiden übrigends
auch ganzjährig draußen! :D
Gibt es überhaupt so etwas wie Seniorenfutter für Zwergkaninchen?
Habt ihr Schon Erfahrungen damit?
Danke schonmal für Eure Antworten!!
LG

Claudia J.
09.04.2003, 22:47
Hallöchen,

mein Ömchen wird diese Woche 8 Jahre alt und ihr Partner ist 6 Jahre alt. Von Lustlosigkeit und Senilität ist bei Beiden nichts zu merken (mein Ömchen hüpfte diese Woche sogar noch in ihrem spätjugendlichen Leichtsin aus dem Gehege raus (80 cm)).

Meine Oldies bekommen genau dasselbe, wie alle anderen Kaninchen: Heu in Massen, Zweige und Kräuter (frisch und getrocknet). Die anderen Kaninchen bekommen noch Frischfutter, Ömchen darf keins.

D.h., auch ältere Kaninchen brauchen kein spezielles "Seniorfutter". Das ist wiederum nur Geldmacherei der Futtermittelindustrie.

Gruß
Claudia

Urmeli
11.04.2003, 19:33
Hallo!
Da hast du ja wirklich Glück mit deinen "Oldies"!!!
Meine ist wirklich nicht mehr so fit und das tut mir so leid!
Meine andere Dame ist erst 5 und meine Oma beneidet sie immer wenn sie aus dem Laufgehege hüpft (ist ihre Lieblingsbeschäftigung!! :rolleyes: )und ich ihr mal wieder hinterher rennen darf! Naja,haben ja jetzt ein Dach!
Hab es auch schon mal mit Vitamintabletten versucht, die frisst aber natürlich nur meine andere!!
Hab jetzt überlegt ob ich ihr so Vitamintropfen kaufen soll,allerdings steht da nur was von für Meerschweinchen,hamster, chinchillas,mäuse und Hörnchen drauf,kann ich die dann trotzdem nehmen?????
Viele Grüße an deine Beiden!!

P.s.: Meine Oma hat übrigends seit einem halben Jahr einen Tumor auf dem Rücken.TA rät von einer OP ab,da er keine Schmerzen verursacht.Hab das Gefühl,dass das mit der Müdigkeit und so erst seit dem ist!

Claudia J.
12.04.2003, 20:42
Hallo Urmeli,

yepp, mit Ömchen habe ich bisher Glück (sie hat heute Geburtstag :)). Da ist sie aber auch die Einzige. Mit den anderen Oldies (alles ältere Rammler, die ich als Partner für sie holte) weniger. Die starben leider immer recht schnell (waren so zwischen 4 - 8 Jahre alt, als ich sie bekam).

Hm, Ömchen wurde letztes Jahr im Januar (mit knapp 7 Jahren) kastriert. War eine heftige OP, sie hatte eine akut vereiterte Gebärmutter. Wenn man sie jetzt so mit ihren 8 Jahren rumsprinten sieht, will man das gar nicht glauben. Für mich heißt das, dass kein Tier zu alt zu einer OP ist (außer es besteht gar keine Chance, dass es sich danach bessert).

Meine TÄ hatte z.B. vor ca. 2 Jahren ein 11jähriges KAninchen-WEibchen kastrieren müssen, die zusätzlich noch einen Leistenbruch hatte. Das Weibchen lebt heute noch und ist fit.

Mit zusätzlichen Vitaminen habe ich einfach keine Erfahrung. Gab es noch nie und wird es bei mir auch nie geben. Meine Devise: Vitamine bekommen sie in genau der richtigen Dosierung mit ausreichendem und abwechselndem Frischfutter.

Gruß
Claudia

Urmeli
13.04.2003, 17:53
Hi!
Herzlichen Glückwünsch für Ömchen!!
Hab grade eine richtig dumme Nachricht erhalten:
In den letzten Wochen ist mir aufgefallen,dass der Tumor auf dem Rücken von meiner Oma irgendwie größer erscheint! Ich war mir aber nicht sicher,bin dann aber zum TA.
Sie meinte dieser tumor fängt jetzt an zu wachsen!!!!
Man kann ihn jetzt operativ entfernen!Sie hat mir das erklärt und es ist wirklich ein riesiger Schnitt quer ubern Rücken. Zudem müsste sie dann erstmal eine Zeit lang eine Halskrause tragen und ich müsste sie von ihrer Gefährtin trennen.
Nur das schlimmste ist ja,dass die Prognose sehr schlecht und ungewiss ist!!! Man kann nicht sagen,ob dieses blöde Ding wiederkommt oder nicht!Ich bin dann erstmal nach Hause um drübernach zudenken!
Habe mich dann mit einer Bekannten unterhalten,die auch in der Ta Praxis arbeitet...und sie rät mir ab!!!
Sie hat mir erzählt,dass in solchen Fällen der Tumor zu 99% :eek: wiederkommt und das vorallen die Vollnarkose für Meine nicht so gut zu verkraften wäre,weil sie ja eh schon etwas "geschwächt" ist!
Und nun weiß ich wirklich nicht was ich tun soll!!:(
Ich mein,sie hat absolut keine Schmerzen,er stört sie nirgends (auch nicht beim laufen) und sie hasst Halskrausen.Mit diesen Dingern quält sie sich immer so!!Und wahrscheinlich würde der Tumor nach einer OP eh wiederkommen!! Und auch mit dem Tumor kann sie durchaus noch einige Jahre leben!!
Hast du eventuell einen Rat für mich???
Ich würde sie so gerne noch ein paar Jahre bei mir haben!!
LG Urmeli

Claudia J.
14.04.2003, 20:27
Hi urmeli,

würdest du mich mal anmailen (über mein Profil kannst du mir eine E-Mail schicken)?? Das Thema würde jetzt zu sehr in die Tiefe gehen und so manche Sachen sind für anonyme Foren ziemlich ungeeignet.

Gruß
Claudia

Sabrinski
04.05.2003, 17:55
.......Ja es gibt Senioren Futter allerdings würde ich das nieeee verfüttern!

Damit wollen sie doch nur geld machen ganz normales Körner Futter reicht total!

Ist net böse gemeint aber ist nuneinmal so, lass es dir durch den Kopfn gehen ob du es deiner Oma geben möchtest!

Auf diesem Wege wünsche ich ihr noch eine lange Gesunde Zeit!

Viele Liebe grüße Sabrina & Co.