PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Skalar-Zucht?!



Grace
14.04.2002, 19:41
Hallo!
Ich habe mal eine Frage, was die Skalar-Zucht betrifft.
Heute Mittag habe ich überraschend festgestellt, dass meine Skalare das erste Mal gelaicht haben. Beide kümmern sich jetzt gut darum und sind ziemlich agressiv den anderen gegenüber. Was soll ich denn jetzt mit der Brut machen? Sollte ich die Eier lieber in ein Laichbecken überführen oder sollte ich sie einfach auf dem Blatt lassen? Vielleicht würde sich die Agressivität legen, wenn ich die Eier heraus nehme. Nicht das noch etwas passiert.
Wenn die Jungen geschlüpft sind, welches Aufzuchtsfutter sollte ich verwenden und werden die Kleinen dann nicht gefressen?
Gebt mir bitte 'nen paar Tipps, denn ich bin momentan ziemlich ratlos!
Vielen Dank im Vorraus!

:confused:

Dietmar
15.04.2002, 23:27
Hallo !!!
Die Skalare betreiben Brutpflege .
Sie beschützen und pflegen den Laich.Fals keine Probleme mit Bakterien auftreten oder andere Fische den Laich fressen sollten nach 42 -44 Stunden die Larven schlüpfen. Das 1 futter sollten Artemia - Nauplien frisch geschlüpft sein. Du kriegst alles im guten Aquarienfachgeschäft.Es gibt auch gute Bücher vom Bede - Verlag. Optimal wäre ein Aufzuchtbecken 80 x 40 x 50 Höhe.Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen . Tschüss DIETMAR

Collin
16.04.2002, 19:21
hallo.
habe auch skalare die gerade abgelaicht haben. wie lange dauert es bis der dottersack der larven aufgebraucht ist? reicht artemia als futter oder solte ch noch andere sorten besorgen?
wann können die jungen normales futter fressen?
vielen dank für die antworten schon mal im vorraus.
collin

Dietmar
16.04.2002, 21:49
Hallo!!
Larvengrösse / Futter
frischgeschlüpft / frischgeschlüpfte Nauplien
3 -4 Tage / 12 -18 Stunden alte Nauplien
5 - 7 Tag / gesiebte Cyclops (frostfutter-auftauen- / sieben -füttern)
10 Tag
Jungfische / grössere Cyclops
20 Tag / alles was sie bewältigen können

Frostfutter Schwarze, weisse ( rote sind teilweise
stark belastet)

Flockenfutter , Lebendfutter.
Viel Glück und Geduld wünscht dir Dietmar

Collin
18.04.2002, 19:02
Hallo.
Mein Skalar Männchen hat sich alleine um die Eier gekümmert. Nach 2 Tagen hat er das ziemlich verpilzte Gelege aufgefressen.
Habe vorher aber noch ein Blatt mit Eiern in einen Laichkasten gelegt. Morgen werden die ersten schlüpfen soll ich die dann von Hand im Kasten aufziehen, oder soll ich die den Eltern geben?
Danke für Eure Antworten. Collin

Dietmar
18.04.2002, 21:35
Hallo !!
Nachdem schon einiges schiefgelaufen ist ( verpilzter Laich) würde ich an deiner Stelle, die Jungen getrennt füttern und grossziehen. Durch die Bakterien können die Jungen Wachstumstörungen entwickeln. Ich hoffe aber für Dich das sich alles normal entwickelt. Tschüss Dietmar

Collin
19.04.2002, 17:45
Hallo Dietmar!
Wollte mich nur für deine hilfe bedanken. fast alle larven sind schon geschlüpft. habe ihnen heute frischgeschlüpfte artemia gegeben. sind aber noch viel zu klein um die zu essen. wie lange können sich die jungen von ihrem dottersack ernähren?
Danke. tschüss collin

Dietmar
19.04.2002, 20:28
Hallo Collin !!
Eine genaue Antwort kann ich Dir Leider nicht geben.In der Literatur gibt es auch keine genauen Angaben. Aber Sie halten schon ein Paar Tage ohne Zusatz aus. Mein Tip beobachte die Larven genau, und versuche weiterzufüttern, was die kleinen nicht fressen die Grossen tun es. Tschüss Dietmar

Grace
23.04.2002, 17:03
Vielen Dankl für eure bisherigen Antworten! Ich habe mich sehr darüber gefreut!
Ich wollte nur mal sagen, dass ich am nächsten Morgen keine Eier mehr gefunden habe. Könnte es sein das sie mein Feuerschwanz gefressen hat? Einen anderen "Räuber" wüsste ich nämlich nicht. Ansonsten habe ich noch Blutsalmler, Schönflossen Braben, Antennenwelse, Neon Fische und Panzerwelse in meinem Aquarium. Was kann ich denn tun, damit die nächste Brut nicht auch noch aufgegressen wird? Oder sind die Eltern noch nicht fähig die Jungen aufzuziehen?
Bitte antwortet mir!!

Dietmar
23.04.2002, 20:54
Hallo Grace!
Die Eier können von den Skalaren selber , oder von den Welsen gefressen worden sein. Im Gesellschaftsbecken ist der Laich selten sicher , speziell wenn du Welse pflegst. Sicher sind sie ( meistens) im Zuchtbecken das Mindestens 80 x 40 x 50 höhe gross sein sollte. Im Bede - Verlag gibt es gute Bücher über "s Züchten. Viel Spass noch und nicht entmutigen lassen.Tschüss Dietmar

Collin
28.04.2002, 00:19
hallo grace. ich habe die eier nach einem tag in einen ablaichkasten gelegt. du mußt nun mehrmals am tag verpilzte eier rausnehmn ud zur desinfektion destieliertes wasser dazugeben. bei mir hats geklappt und die larven schwimmen nun frei und sind einen guten cm groß. machs gut collin

Grace
02.05.2002, 19:37
Hallo alle zusammen!
Heute haben meine Skalare gelaicht!
Soll ich die Eier dann mit einer Rasierklinge vom Blatt entfernen? Könnten die Eier denn dabei nicht beschädigt werden? Und was ist mit den "angriffslustigen" Eltern?
Würde mich über Antworten freuen! Vielen Dank schon mal im Vorraus!

Collin
02.05.2002, 19:59
Ich würde einen teil oder das gesamte blatt abschneiden( je nach dem wie groß das gelege ist) und in ein anderes becken(oder ablaichkasten) überführen. wenn die kleinen dann geschlüpft sind kannst du das blatt entfernen da es sonst verfault. meine jungen werden am freitag 2 wochen alt leider sind es nur noch 7 stück die sich allerdings bester gesundheit erfreuen.
viel spass mit den jungen
collin

Grace
04.05.2002, 13:44
Vielen, vielen Dank, dass ihr mir bei meiner Aufzucht helft!!
Sonst wäre ich ziehmlich aufgeschmissen!
Muss ich denn irgendetwas besonderes beachten? Collin sprach von destilliertem Wasser zum desinfizieren der Eier.
Und wie kann ich überhaupt verpilztes Gelege entfernen?
Bis demnächst!

Collin
04.05.2002, 22:02
verpilzte eier solltest du vorsichtig mit einer pipette absaugen. das destilierte wasser desinfiziert das wasser und vermeidet (oder verlangsamt) verpilzungen. manche verwenden auch über aktiv kohle gefiltertes regenwasser, hab ich allerdings noch nicht ausprobiert.