PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : praktiziertes Fiebermessen



richid
20.05.2002, 17:06
Hi!
Wie praktiziert ihr eigentlich das Fiebermessen bei unwilligen Katern?

Mein kleiner Kater benimmt sich seit gestern abend komisch:
Als ich das Dosenfutter öffnete, reagierte er nicht wie sonst, sondern blieb auf seinem Sofa sitzen und rollte sich wieder ein.
Da ich zwei Kater habe, weiß ich nicht, ob er heute Nacht noch gefressen hat, oder ob er vielleicht vorher schon Selbstgefangenes :D hatte.

Heute morgen hat er auf seinen üblichen Rundgang verzichtet , und angebotene Leckerli hat er auch nur zwei genommen, owohl er sonst, wenn er dürfte, wohl die ganze Packung fressen würde.

Ansonsten scheint er körperlich in Ordnung zu sein: Fell glänzt, Augen sind klar, Nase ist so wie immer. Er mag nur keine Annäherungsversuche, ein wenig anfassen ist ok, aber nur ganz kurz, dann wird er ungehalten.
Wie soll ich ihm da ein Fieberthermometer in den Hintern stecken und zwei Minuten warten?:confused:

Oder gibt es eine Alternativmethode?

Jennyfer
20.05.2002, 17:14
Bei meiner HÜNDIN Hat einer es hinten rein gesteckt (der Tierartzt)Einer hat sie festgehalten (ich)
Einer hat das Maul zwischen die beine genommen und sie beruight (meine Mutter) (Das geht bei Katzen wohl schlecht mit Maul zwischewn die Beine dann brauchst du nur 2 Personen!:D :D

Renate W.
20.05.2002, 18:08
Hallo,

greif die Ohren an. Als Vergleich dann die Ohren des anderen Stubentigers.

Bevor ich mich ans Fiebermessen mache, mache ich immer diesen Ohrentest. Das After-Fiebermessen habe ich aufgegeben, ist für Mensch und Tier der pure Stress.

Die Ohrmuschel der Katze ist zwar nicht genauso gebaut, wie die des Menschen, ich habe mir aber trotzdem das Fieberthermometer "fürs Ohr" gekauft. Wenn man das Gerät exakt nach Beschreibung anwendet, kann man sehr wohl feststellen, ob das Tier Fieber hat.

Für mich als Laie ist ja nicht wesentlich, ob es nun 39,6 oder 39,8 ist, beides ist Fieber und ich muss schnellstens zum Tierarzt.

Ich kann dir nur empfehlen, kauf dir dieses "Babythermometer" ist ganz super und in 1 Sekunde weisst du, ob Mieze Fieber hat, oder nicht.

Liebe Grüße
Renate

richid
20.05.2002, 18:19
Die Idee ist super!
Ich habe uns schon kämpfen gesehen, um mich danach tagelang wieder einzuschleimen:D .

Ich hab gerade den Vergleichstest gemacht- demnach ist alles ok. Ich hoffe, er hat nur einen schlechten Tag. Hab schon über innere Verletzungen gegrübelt, aber wenn ich ihn anfasse, macht er nicht den Eindruck, als wenn er Schmerzen hätte.

Um ganz sicherzugehen, werde ich mir gleich morgen das Thermometer zulegen.

nochmals danke

gruß

Renate W.
20.05.2002, 18:32
Hallo,

freut mich, dass ich dich ein bisschen "beruhigen" konnte.

Aber du weisst, eine 100 %-Sache ist dieser "Angreiftest" nicht - nur bei unseren Kindern greifen wir ja auch auf die Stirn und fühlen zuerst einmal.

Das Thermometer allerdings, nicht ganz billig, aber super.
Greife ich und die Öhrchen sind heiss (vielleicht nur, weil Mieze gerade geschlafen hat), schwupps Thermometer heraus, keinerlei Probleme beim Messen und nach 1 Sekunde bin beruhigt.

Liebe Grüße noch einmal
Renate

Carmen
22.05.2002, 21:36
Hi!
Das kann schon helfen, weil Du nicht darauf achten mußt, wann die Minute oder so herum ist: es piept, wenn fertig!
Ciao Carmen

Manuela
24.05.2002, 14:27
Hallo Richid,
bei meinem damals sehr kranken Kater (schwere Infektion) wurde das Fell erst ein paar Tage später stumpf, ich würde nach Möglichkeit erst einmal den Tierarzt aufsuchen, um die Sache abzuklären.
Mit dem Fiebermessen hatte ich bei meinen Katzen nie Probleme, allerdings wurde das immer beim Tierarzt getan. Ich selbst hielt meine Katzen und beruhigte sie, wobei der Tierarzt die Messung im Po vornehmen konnte. Das klappte ganz gut.
Allerdings finde ich den Tip von Renate W. auch gut mit diesem speziellen Fieberthermometer, wußte gar nicht, daß es so etwas gibt.
Ich hoffe, deiner Samtpfote geht es bald besser
Manuela

richid
24.05.2002, 22:57
Hallo Manuela!

Er hat tatsächlich Fieber gehabt, wegen einer Infektion im Rachen. Die Doc sagt, das geht um im Moment. Nun darf ich ihm zwei mal täglich eine Antibiotika- Paste geben. DAS wird noch aufregend! Er führt sich auch schon wieder gesund auf!
Nichtsdestotrotz freue ich mich auf diese Strapaze.
Der kleine Schisser hat mich bei der Doc so vollgefellt, wir gingen anschließend im Partnerlook. Mein Dicker ist da doch viel vertauensvoller und relaxter.
Nach dem Thermometer suche ich hier noch. Der letze Schrei scheint eint Stirn- Thermometer zu sein. ich fürchte nur, das reicht nicht bis unters Fell.

liebe Grüße

Renate W.
24.05.2002, 23:32
Hallo,

also war er ja doch krank.

Ich musste schmunzeln, mir geht es bei einem Tierarztbesuch genauso, mein Kater "wirft" vor lauter Aufregung das Fell ab, klammert sich an mich - ich kann nur sagen, nur ja nichts "wolliges" anhaben.

Bezüglich Thermometer:

Braun ThermoScan IRT 2020 (Instant Thermometer)

- so steht's auf der Verpackung.

Im Elektrofachhandel und in den meisten Apotheken erhältlich.

Liebe Grüße
Renate